Faqs

Wie altert unser Körper?

Im Laufe der Zeit altert der menschliche Körper und verliert an Jugendlichkeit, Vitalität und Gesundheit. Dies liegt hauptsächlich am Verlust der zellulären Funktionen und einem langsamen aber sicheren Absterben der Zellen. Solange wir jung sind werden abgestorbene Zellbestandteile durch neue, junge Zellbestandteile ersetzt, im Alter verliert unser Körper aber diese Fähigkeit sich selbst zu regenerieren. Das ist der Grund dafür, dass eine zelluläre Gesundheit so wichtig für unsere Leistungsfähigkeit und jedes Organ unseres Körpers ist. Ein guter, zellulärer Gesundheitszustand unterstützt bei der Vorbeugung gegen viele altersbedingte Krankheitsbilder und verlangsamt den Alterungsprozess des gesamten Körpers.


Wie werden Zellen beschädigt?

Zellen werden durch die Energieproduktion in jeder Alltagssituation beschädigt. Einer der Hauptgründe dafür liegt in den freien Radikalen. Dies sind natürliche Produkte unterschiedlicher Lebensprozesse in unserem Körper, welche allerdings auch produziert werden können, wenn man Zigaretten raucht, zu viel Alkohol trinkt oder generell einem ungesunden Lebensstil nachkommt.

Unsere Körperzellen besitzen allerdings die Fähigkeit, Beschädigungen durch freie Radikale zu erkennen und diese zu neutralisieren. Dabei werden die beschädigten Teile der Zelle separiert, damit sie sich nicht weiter verbreiten können. Diese Teile der Zelle werden dann als „Abfall“ betrachtet, welcher sich allerdings im Laufe der Zeit weiter ansammeln kann und damit für eine Belastung der gesamten Zelle wird. Das ist einer der Hauptgründe für das Altern.


Welche schlechten Gewohnheiten beschleunigen den Alterungsprozess?

Der menschliche Körper arbeitet wie eine teure Uhr – sehr präzise aber auch empfindlich. Der Gesundheitszustand wird sowohl von unserem Lebensstil als auch von unseren Genen beeinflusst und der Alterungsprozess unserer Zellen und unseres Körpers wird dabei durch viele Faktoren beschleunigt:

  • Unausgeglichene Ernährung: Hoch verarbeitete Nahrungsmittel mit einem hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren und Zucker stellen dem Körper zwar viel Energie zur Verfügung, die angebotene Energie ist allerdings von geringer Qualität für unsere Zellen. Dies führt zu unnötigen Beschädigungen in unseren Zellen und Organen, was im Laufe der Zeit zu einem beschleunigten Alterungsprozess und Krankheiten führen kann.
  • Mangelnde Bewegung: Zu wenig Bewegung und der zunehmend sitzende Anteil unseres Lebensstils reduzieren und verändern den Stoffwechsel in unserem Körper hin zu Energiespeicherung anstelle der Energieverbrennung.
  • Andauerndes, hohes Stressniveau (zu Hause und im Berufsleben): Ein zu hoher Stresslevel über einen zu langen Zeitraum führt zu einer Überbeanspruchung unserer Organe und unseres Immunsystems. Dies vermindert die Fähigkeiten unseres Körpers die im Laufe der Zeit angelagerten Zellbeschädigungen zu beseitigen und neuen Beschädigungen vorzubeugen.
  • Schlafmangel: Wird dem Körper durch mangelnden, guten Schlaf die Möglichkeit genommen den täglichen Stress in der Nacht zu verarbeiten, führt dies zu einer Überlastung des Gesamtsystems, die Widerstandsfähigkeit gegen Stress sinkt und der gesamte Körper wird geschwächt.
  • Übermäßiger Zigaretten- und Alkoholkonsum: Hohe Anteile von freien Radikalen durch Zigaretten- und Alkoholkonsum beschädigen unsere Zellen von Innen heraus.
  • Unregelmäßige oder keine Fastenintervalle: Keine oder zu unregelmäßige Fastenperioden reduzieren den Autophagie Prozess in unseren Zellen, was dazu führt, dass beschädigte Zellbestandteile nicht ausreichend beseitigt und Zellen dadurch nicht umfassend erneuert werden.

Was ist Autophagie?

Unser Körper besitzt die Fähigkeit, beschädigte Zellbestandteile als Bausteine für neue Teile der Zelle zu verwenden. Parallel dazu wird durch diesen Prozess Energie für die Aufrechterhaltung der Zellfunktionen produziert. Dieser Prozess, für dessen tieferes Verständnis im Jahr 2016 der Nobelpreis für Medizin und Physiologie vergeben wurde, nennt sich Autophagie (= „selbst-essend“). Autophagie hilft unseren Zellen und unserem Körper dabei rein und gesund zu bleiben indem Zellbeschädigungen beseitigt werden und Energie produziert wird. Dieser körpereigene Recycling-Mechanismus verlangsamt den Alterungsprozess unserer Zellen.


Was ist Fasten?

Fasten ist die natürlichste und effektivste Art und Weise, den körpereigenen Recycling-Mechanismus, welcher sich Autophagie nennt, zu aktivieren. Der Mangel an Energie durch reduzierte Nahrungszunahme führt dazu, dass unsere Zellen auf alternative Energieressourcen, nämlich beschädigte Zellbestandteile, zurückgreifen. Diese beschädigten Zellbestandteile werden dann abgebaut und neue Energie wird produziert. Jegliche Art der Reduktion bzw. Vermeidung von Kalorien, beispielsweise durch Fasten für einen Tag oder länger, aktiviert den Autophagie Prozess und trägt damit zu einer Verbesserung des Gesundheitszustandes bei.


Wie können wir unseren Körper schützen?

Ausreichende körperliche Bewegung, ausgewogene Ernährung und guter Schlaf werden häufig als Faktoren für eine gute Gesundheit angesehen. Regelmäßiges Fasten wird hingegen nur selten als ein wesentlicher Faktor für einen anhaltend guten Gesundheitszustand genannt, da Fasten ein ausgesprochen hohes Maß an Disziplin benötigt. Fakt ist allerdings, dass Fasten durch die Autophagie-Aktivierung zu vielen Vorteilen für diejenigen führt, die die notwendige Disziplin für regelmäßige und ausreichend lange Fastenperioden aufbringen.


Was ist Spermidin?

Spermidin ist ein natürlicher Bestandteil unserer Zellen, der von unserem Körper produziert wird, um die Autophagie zu aktivieren und die Körperzellen zu regenerieren und rein zu halten. Spermidin kann auch in unterschiedlicher Konzentration in verschiedensten Früchten und Gemüsesorten und sogar in Fleisch und Käse gefunden werden. Rund ein Drittel des Spermidingehalts in unserem Körper wird durch die körpereigenen Zellen produziert, der Rest wird durch die Nahrung aufgenommen und die Bakterien in unserem Verdauungstrakt produziert. Eine ausgewogene Diät kann daher dazu beitragen, den Spermidingehalt in unserem Körper auf einem hohen Niveau zu halten und die Autophagie zu aktivieren. Spermidin ist somit die erste bekannte, physiologische Substanz, die die gesunde Lebensspanne durch Autophagie verlängern kann.


Welche Art von Substanz ist Spermidin?

Spermidin ist eine natürliche Substanz, die überall in der Natur gefunden werden kann. Spermidin ist ein sehr kleines Molekül, das aufgrund der Größe leicht aufgenommen werden kann und dort wirkt, wo es am meisten benötigt wird. Nachdem unser Körper allerdings nicht genug eigenes Spermidin produzieren kann, um die gesunde Lebensspanne zu verlängern und den Alterungsprozess auf lange Frist zu verlangsamen, haben wir das Produkt SpermidineLife entwickelt. SpermidineLife ist ein Pflanzenextrakt, welches reich an natürlichem Spermidin und weiteren natürlichen Substanzen ist und damit den Körper unterstützt, die Körperfunktionen und Organe langfristig gesund zu erhalten.


Wo kann Spermidin gefunden werden?

Spermidin kann in unterschiedlicher Konzentration in Früchten, Gemüse, Fleisch, Käse und sogar in jeder unserer Körperzellen gefunden werden, allerdings lässt die körpereigene Spermidinproduktion in unseren Zellen im Laufe der Zeit nach. Daher ist es unerlässlich, auf die tägliche Spermidin-Aufnahme zu achten, wenn wir älter werden. Obwohl dieser Aspekt erst in den letzten Jahren entdeckt wurde, beschäftigen sich derzeit hunderte Wissenschaftler weltweit im Labor mit der Erforschung der lebensverlängernden Wirkung von Spermidin. Mit SpermidineLife bringt TLL The Longevity Labs die Ergebnisse dieser wissenschaftlichen Forschungen zu Ihnen nach Hause.


Welche Probleme können wir durch Spermidin vermeiden?

Die Effekte von Spermidin können aufgrund Ihrer aktuellen Gesundheitssituation variieren. Spermidin ermöglicht die Aktivierung des Autophagie-Prozesses, welcher dafür sorgt, dass die Körperzellen gesund bleiben. Gesunde Zellen stellen wiederum eine gute Funktion unserer Organe, zum Beispiel Herz oder Gehirn, sicher. Neueste Forschungen zeigen weiters, dass Spermidin unserem Immunsystem dabei hilft, etwaige Gefahren frühzeitig zu erkennen und damit unnotwendige Beschädigungen unserer Organe zu vermeiden. Dies erhält unseren Körper in einem natürlichen, gesunden Zustand.


Was ist die beste Art und Weise um Autophagie zu aktivieren?

Der beste Weg zur Aktivierung von Autophagie ist Fasten. Allerdings wird dazu ein hohes Maß an Disziplin benötigt, ist es doch meist schwierig, Fasten als fixen Bestandteil in unsere tägliche Routine zu integrieren. Soziale Interaktionen, berufliche Verpflichtungen und ein abwechslungsreiches Freizeit- und Familienleben stellen uns in diesem Zusammenhang vor große Herausforderungen. Die Lösung für diese Herausforderungen liegt in unterschiedlichen natürlichen Substanzen, die die Aktivierung der Autophagie ermöglichen, ohne tatsächlich strikt fasten zu müssen. Spermidin, der Hauptbestandteil von SpermidineLife, ist eine dieser Substanzen. Vielmehr ist Spermidin die einzige Substanz, die nachgewiesenermaßen in unserem eigenen Körper produziert wird, Autophagie aktiviert und die Lebensspanne um 20-25% verlängert.


Gibt es bekannte Nebenwirkungen durch die Aufnahme von Spermidin?

Momentan gibt es keine bekannten Nebenwirkungen durch die Aufnahme von Spermidin. Unzählige Versuche und wissenschaftliche Studien wurden zu diesem Thema bereits durchgeführt und die Ergebnisse zeigen die volle Toleranz dieses natürlichen Bestandteils durch unseren Körper. Spermidin wird nicht nur durch die tägliche Nahrung aufgenommen, sondern unser Körper selbst produziert Spermidin, um beschädigte Zellen auf natürliche Weise zu reparieren – durch den Prozess der Autophagie.