Wissenschaft

Eine einwandfreie Zellfunktion ist verantwortlich dafür, dass wir gesund bleiben.

Wenn Zellen alt werden und aufhören zu arbeiten, werden wir schwach und krank.

Ein ungesunder Lebensstil trägt dazu bei, dass Zellen noch schneller beschädigt werden und altern.

REINE ZELLEN BLEIB LÄNGER GESUND

  • Fasten neutralisiert die Effekte der Zellalterung, indem das zelluläre Recyclingprogramm eingeschaltet wird.
  • Dieses Programm nennt sich Autophagie.
  • Autophagie reinigt die Zelle von Innen, was auf eine natürliche Weise die Alterung verlangsamen und die Gesundheit fördern kann.
  • Autophagie ist für die Energieproduktion zuständig, auch wenn keine weiteren Energiequellen vorhanden sind.
  • Diese Aspekte unterstützen tagtäglich die Körperfunktionen und Gesundheit.

Fasten und Autophagie-Aktivierung reduzieren das Altern

Eine der wissenschaftlich am besten belegten Arten Autophagie in unserem Körper zu aktivieren, ist das Fasten. Indem die Kalorienzufuhr zu unseren Zellen reduziert wird, startet durch das Fasten der Prozess der Autophagie in unseren Zellen. Auf diese Art und Weise können unsere Zellen Energie produzieren, indem alte und beschädigte Zellbestandteile aufgearbeitet und wiederverarbeitet werden, und gleichzeitig werden diese Zellen gesäubert, was zu einer Reinigung und Erneuerung dieser Zellen führt.

Wirkungsweise von Spermidin
Die Vorteile des Fastens

Die Substanz Spermidin, welche in allen lebenden Organismen enthalten ist, ist neben dem Fasten eine weitere natürliche Möglichkeit, den Autophagie-Prozess zu aktivieren. Nachdem Spermidin in jeder Zelle gefunden werden kann, ist es wichtig, dass der Spermidin-Gehalt der Zelle auf dem richtigen Niveau gehalten wird, damit die Zelle jung und gesund bleibt. Spermidin ist die einzige natürliche Substanz, die dies gewährleisten kann – und das ganz ohne jeglicher, bekannter Nebenwirkung.

ZELLULÄRES ALTERN EFFEKTE VON SPERMIDIN AUF DIE ZELLEN

Spermidin greift mehrere Aspekte der Zellalterung an, was zu einer verbesserten Gesundheitserhaltung führt.

Aspekte des Alterns*
* Lopez-Otin: Hallmarks of Aging, Cell, 2013